Rhabarber is back: Ein Rezept für Rhabarbercrumble


Welcome back Rhabarber! Wir haben dich wirklich vermisst. Weil sich Rhabarber für so eine kurze Zeit blicken lässt, heisst es: Ab in die Backstube, denn LoLa teilt ihr Rhabarber-Crumble-Rezept mit dir.

Egal ob in Form eines Kompotts, einer Konfitüre oder wie es LoLa mag: als Crumble. Rhabarber geht immer! Besonders weil seine Saison fast im Blinzeln an uns vorbeizieht, ist es umso wichtiger, das Gemüse in vollen Zügen zu geniessen. Deshalb gibt dir LoLa ein wenig Rhabarber-Inspiration auf den Weg und zeigt dir, wie man ein leichtes Rhabarber-Crumble zaubert. Auf gehts!

LoLas Rhabarber-Crumble

Ein Crumble - auch bekannt als Streusel - ist oftmals das i-Tüpfelchen auf dem Dessert. Im Grunde genommen kannst du die Streusel über jede Kreation streuen und geniessen. Besonders gut schmecken sie in Kombination mit Rhabarber, denn die Säure des roten Stars wird ideal durch die Süsse der Streusel ausbalanciert. Falls du es nicht erwarten kannst, LoLas Kreation nachzubacken, möchten wir dich auf keinen Fall länger aufhalten!

Was du benötigst:

Rhabarberschicht:

  • 2-3 EL Dattelsirup - oder eine Zuckeralternative nach Wahl
  • 500 Gramm Rhabarber (entspricht ungefähr drei Stück)
  • 10 Gramm Maizena
  • Falls du magst: eine Handvoll Beeren hinzufügen

Crumbles:

  • 40 Gramm Granola (Kleiner Tipp: LoLas Granola eignet sich ideal)
  • 100 Gramm Buchweizenmehl
  • 20 Gramm Nüsse deiner Wahl
  • 80 Gramm Kokosöl
  • 2-3 EL Dattelsirup - oder eine Zuckeralternative nach Wahl
  • eine Prise Salz

So funktioniert's:

  • Backofen vorheizen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze)
  • Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden
  • Dattelsirup, Maizena mit Rhabarber (ggf. deine Beeren) in einer Schüssel mischen
  • Deine Backform ein wenig einfetten und Rhabarbermasse hinzufügen

Da du nun deine Masse hast, kannst du dich ran an die Streusel machen:

  • Mehl, Maizena, Granola, Nüsse, Salz mit Kokosfett in eine Schüssel geben
  • Einmal kurz mixen
  • Dattelsüsse hinzufügen und nochmals kurz mixen
  • Streusel von Hand weiterverarbeiten 

Nun musst du nur noch deine Streusel über deine Fruchtmasse geben und für 30-35 Minuten in den Backofen backen lassen. Sobald deine Streusel sich goldbraun gefärbt haben, sind sie Genuss-bereit.

Guten Appetit! 

 


Hinterlasse einen Kommentar