Warum Overnight Oats das perfekte Frühstück sind - Lola´s Kitchen

Warum Overnight Oats das perfekte Frühstück sind

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Doch oft fehlt uns am Morgen einfach die Zeit, um uns ein ausgewogenes Frühstück zuzubereiten. Deshalb sind Overnight Oats die Retter*innen in Not für alle, die morgens gerne etwas Gesundes essen möchten! Dabei hat das Frühstück noch viele weitere Pluspunkte. 

 

So vielfältig wie die Overnight Oats sind, könnte man direkt meinen, dass es sich nicht mehr um herkömmliche Haferflocken handelt. Sie lächeln uns morgens in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, Farben und Varianten entgegen und haben die Frühstückswelt im Handumdrehen revolutioniert. Overnight Oats sind regelrecht in aller Munde. Der Trend ist nicht nur richtig gesund, sondern ermöglicht all denjenigen, die morgens normalerwiese in aller Eile zum Knusperriegel oder Apfel greifen, ausgiebig zu frühstücken. Falls du dem Trend bis jetzt aus dem Weg gegangen bist, zeigen wir dir hier vier Gründe, weshalb du dem Hype eine Chance geben solltest. 

 

  1. Spare Zeit mit Overnight Oats

Wie es der Name ein wenig verratet, werden Overnight Oats über die Nacht zubereitet. Die Flocken nehmen in Milchalternativen oder Wasser ein Bad und bekommen so eine cremig-zarte Konsistenz. Dein Frühstück kannst du dir somit ganz einfach am Abend vorher vorbereiten. Dank der Zubereitungsart wartet garantiert immer ein ausgiebiges Frühstück am nächsten Morgen auf dich im Kühlschrank – ausser jemand ist dir zuvorgekommen.  

 

  1. Flocken voller Power

Haferflocken an sich zählen bereits zum heimischen Superfood. Sie sind reich an gesunden Ballaststoffen wie Beta-Glucanen und Kohlenhydraten, die dich lange satt halten. Zudem sind Haferflocken eine geniale pflanzliche Proteinquelle, die ebenfalls reich an Mineralstoffen wie Zink, Eisen und Magnesium sind.  

 

  1. Overnight Oats und die endlosen Möglichkeiten

Uns allen ist das Szenario bekannt, wenn wir mal ein passendes Frühstück gefunden haben: Wir essen es routiniert so lange, bis wir eine andere Hyperfixierung gefunden haben. Dies wird jedoch nicht bei Overnight Oats der Fall sein, denn wie bereits erwähnt, gibt es wenige Frühstückskandidat*innen, die so abwechslungsreich sind.  

 

  1. Auf und davon: Praktisch für unterwegs

Ein Frühstück für unterwegs muss nicht unbedingt nur aus einem Rigel und einem Kaffee bestehen. Overnight Oats kannst du praktisch in ein Tupper zubereiten und am nächsten Morgen geniessen wo auch immer du dich befindest.  

 

Das beste zum Schluss:  

Uns läuft bereits richtig das Wasser im Mund zusammen. Deshalb gibt’s gleich unser Lieblingsrezept für Overnight Oats zum Ausprobieren: 

Ein Bild, das Tasse, Tisch, orange, Kaffee enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Zutaten:  

100 g glutenfreie Haferflocken (optional: glutenfreie Haferflocken und Fruchtmischung) 

20 g Chiasamen 

160ml glutenfreier Haferdrink 

2 Esslöffel Agavendicksaft 

1 halbe Mango 

35 g vegane und zuckerfreie Schokolade (am besten Schokolade mit 100% Kakaoanteil). 

 

Schritte. 

  • Die Haferflocken und Chiasamen mit dem Agavensirup und dem Haferdrink in ein Gefäss geben und gut verrühren 
  • Dann die Mischung für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen 
  • Nach einer Stunde sollte sich langsam eine dicke Masse bilden.  
  • Das macht es einfach, die pürierte Mango als zweite Schicht in das Gefäß zu geben. 
  • Nochmals für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.  
  • Schmelzen die Schokolade und geben sie als dritte Schicht in den Behälter. 
  • Lass nun alles über Nacht im Kühlschrank stehen und geniesse deine Oats am nächsten Tag! 

 

Hinterlasse einen Kommentar